- Sequentia - Dies irae dies illa

Piece data

Sequentia

Title text

Dies irae, dies illa
Solvet saeclum in favilla
Teste David cum Sibilla
Tag des Zornes, jener Tag
löst die Welt(-Zeit) in Glut(-Asche)
gemäß dem Zeugnis Davids und der Sibylla.

Piece text

S 2
Quantus tremor est futurus,
quando iudex est venturus,
cuncta stricte discussurus.
Welch großes Beben wird sein,
wenn der Richter erscheint
zur strengen Prüfung von allem.

Piece text

S 3
Tuba mirum spargens sonum
per sepulcra regionum,
coget omnes ante thronum.
Eine seltsame Posaune verbreitet ihren Klang,
durch alle Grabstätten der Region,
zwingt alle vor den Thron.

Piece text

S 4
Mors stupebit et natura,
cum resurget creatura,
iudicanti responsura.
Es staunt der Tod und die Natur,
wenn sich die Kreatur erhebt,
um dem Richter zu antworten.

Piece text

S 5
Liber scriptus proferetur,
in quo totum continetur,
unde Mundus iudicetur.
Ein beschriebenes Buch wird vorgetragen,
in welchem alles enthalten ist,
wonach die Welt zu richten ist.

Piece text

S 6
Iudex ergo cum sedebit,
quidquid latet apparebit,
nihil inultum remanebit.
Wenn der Richter also dort sitzt,
wird alles Verborgene ans Tageslicht kommen,
nichts bleibt ungesühnt zurück

Piece text

S 7
Quid sum miser tunc dicturus ?
Quem patronum rogaturus,
cum vix iustus sit securus ?
Was werde ich Armer dann sagen,
welchen Schutzpatron mir suchen,
wenn ein Gerechter kaum sicher ist?

Piece text

S 8
Rex tremendae maiestatis,
qui salvandos salvas gratis,
salva me, fons pietatis.
Übergewaltiger König,
was zu retten ist, rettest du umsonst,
rette mich, Quelle der Güte.

Piece text

S 9
Recordare, Iesu pie,
quod sum causa tuae viae ;
ne me perdas illa die.
Denke daran, gütiger Jesus,
ich bin die Ursache deines Lebensweges,
vernichte mich nicht an jenem Tage.

Piece text

S 10
Quaerens me, sedisti lassus,
redemisti crucem passus,
tantus labor non sit cassus
Auf der Suche nach mir setztest du dich erschöpft nieder,
erlitten das Kreuz zur Erlösung,
soll solche Mühe vergebens sein?

Piece text

S 11
Iuste Iudex ultionis,
donum fac remissionis
ante diem rationis.
Gerechter Richter der Rache,
mach ein Geschenk der Vergebung
vor dem Tag des letzten Gerichts.

Piece text

S 12
Ingemisco, tamquam reus,
culpa rubet vultus meus,
supplicanti parce Deus.
Ich seufze auf wie ein Schuldiger,
die Schuld rötet mein Gesicht,
den Bittenden verschone, Gott.

Piece text

S 13
Qui Mariam absolvisti,
et latronem exaudisti,
mihi quoque spem dedisti.
Der du Maria freigesprochen hast,
und den Schächer erhört hast,
hast du auch mir Hoffnung gegeben.

Piece text

S 14
Preces meae non sunt dignae,
sed tu bonus fac benigne,
ne perenni cremer igne.
Meine Bitten sind nicht würdig,
doch du, Guter, sei zuvorkommend,
damit ich nicht ewig verbrenne.

Piece text

S 15
Inter oves locum praesta,
et ab haedis me sequestra,
statuens in parte dextra.
Gewähre mir einen Ort unter den Schafen,
scheide mich von den Böcken,
stelle mich auf die richtige Seite.

Piece text

S 16
Confutatis maledictis,
flammis acribus addictis,
voca me cum benedictis.
Wenn die Zeit der Üblen zu Ende,
wenn sie im Feuer vergehen,
rufe mich mit den Seligen.

Piece text

S 17
Oro supplex et acclinis,
cor contritum quasi cinis,
gere curam mei finis
Demütig und geneigt bete ich,
das Herz zerrieben, fast Asche,
nimm meines Endes dich an.

Piece text

S 18
Lacrymosa dies illa,
qua resurget ex favilla
iudicandus homo reus.
Ein Tränentag, jener Tag,
an dem aus dem Feuerbrand aufsteht
der schuldige Mensch zum Gericht.

Piece text

S 19
Huic ergo parce, Deus.
Pie Iesu Domine,
dona eis requiem.
Schone ihn also, o Gott,
gütiger Herr Jesus,
gib ihnen Ruhe.

Piece data 2

1. Text
2. Anm.
Modus : 1
3. Links
Datei auf der Seite 'Cantus'    Cantus Index    Cantus Manuscript Database (Univ. of Waterloo)
4. Lit.Buch
Liber Hymnarius , 1983 p.126 ;   p.128
Gregorien.info - Partitions, Académie de chant grégorien    ►   
5. Quellen
6. Kalender
7. Literatur
Chant grégorien et musique médiévale , HUGLO, Michel, 2005 p.I 69 ;   p.XII 18 ;   p.XX 201 ;   p.XX 204 n3 ;   p.XX 205
Les sources du plain-chant et de la musique médiévale , HUGLO, Michel, 2004 p.I 67
 
Versification du "Dies irae", DABIN, A.. Revue de Chant grégorien, 1894, no.4, p. 59
 
L'Auteur du Dies irae, INGUANEZ, D.. Revue de Chant grégorien, 1933, no.4, p. 123