- Hymnus - Pange lingua gloriosi praelium

Académie de Chant grégorien > Gregorianisches Repertoire Hymnus - Pange lingua gloriosi praelium
DE    EN    FR   

Piece data

Hymnus

Title text

Pange, lingua, gloriosi
proelium certaminis,
et super crucis tropaeo
dic triumphum nobilem,
qualiter redemptor orbis
Immolatus vicerit.
Zunge, besinge den erhabenen
Kampf der Waffen,
um das Siegeszeichen des Kreuzes
sing einen edlen Triumph,
wie der Erlöser der Welt
als Geopferter siegte.

Piece text

S 2
De parentis protoplasti
fraude factor condolens,
quando pomi noxialis
morte morsu corruit,
ipse lignum nunc notavit,
damna ligni ut solveret.
Um des erstgeschaffenen Paares
schmählichen Verrat trauernd,
als es durch des schädlichen Apfels
Biss im Tode zusammenbrach.
Der selbst bezeichnete daraufhin das Holz,
um die Schuld des Holzes damit zu sühnen.

Piece text

S 3
Hoc opus nostrae salutis
ordo depoposcerat,
multiformis perditoris
arte ut artem falleret,
et medelam ferret inde,
hostis unde laeserat.
Dieses Werk zu unserem Heile
hatte die [göttliche] Ordnung erfordert,
dass des vielfältigen Verführers
Kunst durch Kunst getäuscht würde
und von da ein Heilmittel brachte,
wo uns der Feind verletzt hatte

Piece text

S 4
Quando venit ergo sacri
plenitudo temporis,
missus est ab arce Patris
Natus, orbis conditor,
atque ventre virginali
carne factus prodiit.
Als dann nun die heilige
Fülle der Zeit kam,
wurde vom Sitz des Vaters gesandt,
der Sohn, geboren, der Schöpfer der Welt,
und aus jungfräulichem Schoß,
ging er, Fleisch geworden, hervor.

Piece text

S 5
Lustra sex qui iam peracta
tempus implens corporis,
se volente, natus ad hoc,
passioni deditus,
agnus in crucis levatur
immolandus stipite.
Dreißig [=5 * 6] Jahre vollendet,
erfüllte er die Zeit seines Körperlebens,
freiwillig, wie hierfür geboren,
dem Leiden ausgeliefert.
Das Lamm, am Kreuze erhöht,
soll am Schandpfahl geopfert werden.

Piece text

S 6
Aequa Patri Filioque,
inclito Paraclito,
sempiterna sit beatae
Trinitati gloria,
cuius alma nos redemit
atque servat gratia.
Dem Vater und dem Sohn,
dem ruhmreichen Tröster,
der heiligen Dreieinigkeit,
sei gleiche und ewige Herrlichkeit,
deren wohltätige Gnade
uns erlöst und errettet.

Piece data 2

1. Text
2. Anm.
Modus : 1
3. Links
Datei auf der Seite 'Cantus'    Cantus Index    Cantus Manuscript Database (Univ. of Waterloo)
4. Lit.Buch
Liber Hymnarius , 1983 p.061
Graduale Triplex , Moines de Solesmes, 1979 p.182
Graduale Novum de Dominicis et Festis, GÖSCHL, Johannes Berchmans, et alii, 2011 p.145
5. Quellen
Bamberg, Staatsbibliothek lit. 6 f. 97v   Bavaricon p. 199
Cambrai, Bibliothèque municipale 0075 (0076) - St-Vaast d’Arras f. 84r
Graz, Universitätsbibliothek 807 f.  97v  
Paris, Bibliothèque nationale de France 776 - Albi f. 65v
Paris, Bibliothèque nationale de France lat. 903 - Saint-Yrieix f. 143
Paris, Bibliothèque nationale de France lat 18010 - Gr. Corbie f. 22v
Roma, Biblioteca Angelica 123 - Angelica 123 f.  104  
Citta del Vaticano, Biblioteca Apostolica Vaticana lat. 10673 - Vat. 10673 f. 29r
Sankt-Gallen, Stiftsbibliothek 339 f. 103   Facsimilé p. 72
Sankt-Gallen, Stiftsbibliothek 376 p. 192
6. Kalender
Calendarium Concilii Vaticani II
Hebdomada sancta   6     Adoratio sanctae crucis  
7. Literatur